Verpackungskonfigurator

Starten

Blisterverpackungen

ProduktBlisterverpackungen

Die Blisterverpackung ist perfekt, um Produkte gut sichtbar zu präsentieren und bietet zugleich hohen Schutz gegen Umwelteinflüsse. Neben dieser Schutzfunktion und der werbewirksamen Warenpräsentation gewährleistet die Blisterverpackung auch Langlebigkeit und Hygiene.

Aufgrund dieser vielen Vorteile gehört sie zu den meistgenutzten Kunststoff-Verpackungen im Konsumgüterbereich. Diese Verpackung besteht in der Regel aus einer dünnwandigen Kunststofffolie, die durch Thermoumformung konturgetreu an das Produkt angepasst wird. Die so entstehende Blisterhaube bettet das Produkt wie in einer Blase ein. Die Rückseite des Blisters wird dann mit einem Karton, der Blisterkarte, versiegelt. Das ist möglich, weil die Blisterkarte mit einem speziellen Siegellack bedruckt wird. Optisch unterscheidet sich der Siegellack nicht von einem normalen Dispersionslack. Die Blisterhaube wird mit dem Blisterkarton durch Druck und Hitze dauerhaft miteinander verschweißt. Durch die Kombination aus Kunststoff und Vollpappe kann keine Feuchtigkeit und kein Schmutz in die Verpackung eindringen. Das ist ein optimaler Schutz für das Produkt und macht die Verpackung auch ideal für eine Lagerung über einen längeren Zeitraum.

Eine andere gebräuchliche Variante kommt ohne die Verschweißung aus und ist die sogenannte Schiebeblisterhaube, bei der die Stanzränder der Blisterhaube umgekantet sind, sodass eine unbeschichtete Blisterkarte eingeschoben werden kann. Die Stanzränder werden häufig durch Tackerklammern mit dem Kartonblister fixiert.

Da die Blisterverpackung meistens direkt mit einer Eurolochstanzung (Euroslot) versehen ist, kann sie im Markt direkt platzsparend aufgehängt werden. Dies erleichtert die Warenpräsentation, -sortierung und später die Inventur deutlich – und bietet damit einen weiteren Vorteil für den Einsatz der Blisterverpackung im Einzelhandel.